Weihnachten 2021

Sind die Lichter angezündet?
Es leuchtet in Friesenhausen und Rottenstein

Kein Schnee, Corona, keine lauschigen Adventsfeiern, stattdessen Quarantäne und Vorsicht allerorten – die Vorweihnachtszeit erwies sich auch in diesem Jahr wieder als wenig anheimelnd. Die Versuchung kollektiver Resignation ist groß. Mehr Licht hilft! Deshalb lohnte sich auch und vor allem in den Abendstunden ein kleiner Spaziergang durch unsere adventlich geschmückten Orte. Wir haben dies in Friesenhausen und Rottenstein gemacht und viele mit Liebe zusammengestellte, wunderschöne Weihnachtsdekorationen gefunden.
Ein Highlight bildet in Friesenhausen zweifellos die auch in diesem Jahr wieder toll in Szene gesetzte Hutstraße, wo man vorbei an rot leuchtenden Sternen, einer von Lichterketten umkränzten Tanne, etlichen Rentieren und höchst individuell beleuchteten Häusern schließlich im Hußleinisch-Endres’schen Adventsparadies landet, dessen Rückansicht man von Happertshausen kommend schon von der Landstraße aus bewundern kann. Hier wetteifern beleuchtete Bäume und Gebäude mit großen Figuren und einer herrlichen Holzkrippe um das staunende Besucherauge.
Kaum gewendet, zeigt sich am Pfarrgarten ein tolles Arrangement aus Rentier und beleuchtetem Baum auf dem Garagendach und gleich in der Nachbarschaft, in der Pfarrer-Hörnig-Straße, unser diesjähriger Favorit – ein neu hinzu gekommenes, strahlendes Weihnachtsensemble im Garten.
Sehr sehenswert ist im Übrigen auch wieder die Dorfmitte mit dem historischen Dorfladen, in dem Andrea Meub zum zweiten Mal ihren Fenster-Adventskalender geöffnet hat. Jedes Fenster ist speziell dekoriert; das Highlight bildet sowohl tagsüber wie auch am Abend unzweifelhaft die im Dachgeschoss des Scheunenbaus aufgestellte Stadtsilhouette, die Andrea und ihr Vater selbst angefertigt und auch zum Kauf vervielfältigt haben.
Auch in Rottenstein ist die Vorweihnachtszeit schmuckvoll eingezogen. Hier wirken besonders kleine, auch nicht auf den ersten Blick erkennbare Arrangements anregend und stimmungsvoll. Besondere Mühe haben sich die Rottensteiner auch wieder mit dem Feuerwehrhaus, an dessen Front eine bunte hölzerne Krippe zum Verweilen einlädt.
Bei so viel Lichterzauber wird uns dann auch in der kalten Jahreszeit, trotz Corona und Schneemangels, ein bisschen warm ums Herz. Wir freuen uns aufs nächste Jahr!

Endres  Endres  Endres  Endres  Dorfladen Meub  Dorfladen Meub  Dorfladen Meub


Text und Bilder: Y.B.
zurück