Gemeindenachrichten

Aktuelle Informationen aus den Gemeinden

Aidhausen News

28.09.2020: Erneuerbare Energien in der Region


Erneuerbare Energien in der Region

28.09.2020: An alle Naturliebenden


An alle Naturliebenden

17.09.2020: Gemeindeblatt 1/20


Gemeindeblatt 1/20
weiterlesen

14.09.2020: Gründen oder entwickeln Sie ihren Betrieb in der Gemeinde Aidhausen


Gründen oder entwickeln Sie ihren Betrieb in der Gemeinde Aidhausen Wie bereits in den Bürgerversammlungen erläutert wurde, gibt es die Möglichkeit zur Förderung von Kleinstunternehmen mit tollen Konditionen.
Wir möchten noch einmal darauf aufmerksam machen, dass bei geplanten oder anstehenden Investitionen die Möglichkeit der finanziellen Unterstützung gegeben ist.
In der Anlage fügen wir Informationen bei und bitten, falls diesbezügliches Interesse besteht, um die Vereinbarung eines Besprechungstermins.


 

06.08.2020: Störche in Aidhausen


Störche in Aidhausen
Am Dienstagabend (04.08.2020) wurden gegen 20 Uhr weit über 70 Störche auf einer Wiese zwischen Kerbfeld und Aidhausen gesichtet.
(Bilder Sven Schleyer) 

Na jetzt wird's spannend! Störche in der Gemeinde Aidhausen.

Mit großen Schwingen zieht er über den Himmel hinweg, ein kleines Bündel in seinem langen roten Schnabel, das er vorsichtig vor einem Haus absetzt – das Bild, wie der Storch ein Baby bringt, kennt jeder. Es wird von Generation zu Generation weitergetragen, taucht in zahlreichen Erzählungen auf und fand selbst in Filme Eingang: So wird der kleine Elefant Dumbo im gleichnamigen Disneyfilm vom Klapperstorch gebracht. In Fabeln heißt der Storch Adebar, vom germanischen „auda“, das bedeutet Glück, und „bera“, gebären. Nur: Woher kommt die Vorstellung, dass ausgerechnet dieser Vogel Kinder bringt?
Der Storch als Glücksbringer
Weißstörche galten schon immer als Symbol für Glück. Noch heute werden auf vielen Häusern, vor allem in Norddeutschland, Wagenräder auf den Dächern angebracht, in der Hoffnung, dass sich ein Storch dort ansiedelt und dem Anwesen glückliche Zeiten beschert. Da Störche Zugvögel sind und den Winter in Afrika verbringen, wurde ihre Rückkehr im Frühjahr mit neu erwachtem Leben assoziiert. Darüber hinaus waten sie oft durchs Wasser, das als Symbol für Fruchtbarkeit und ungeborenes Leben gilt. Vor diesem Hintergrund bildete sich vermutlich die Vorstellung, dass Störche auch menschliches Leben überbringen – ganz eindeutig konnte das bislang nicht geklärt werden.