Maibaum2018

Der Maibaum steht
 
Pünktlich zum 30. April fand in verschiedenen Ortsteilen wieder die Aufstellung der Maibäume statt. In Friesenhausen wurde dies traditionell mit einem Ortsteilfest auf dem Vorplatz des Feuerweihers in der Marktstraße verbunden.

Etwa zwanzig tatkräftige Männer – vom Konfirmanden bis hin zum strammen Vierziger – beteiligten sich am Abtransport des ausgewählten Baums, vom Wald über Rottenstein bis hin zum improvisierten Festplatz. Während sich am Ziel Einheimische und einige Feriengäste einfanden, das Bier bereits in Strömen floss und die Bratwürste gegrillt wurden, näherte sich unaufhörlich und unüberhörbar der Zug der siegestrunkenen Dorfjugend, der schließlich gemächlich und bei bester Laune eintraf. Zur Musik der Haßbergkapelle – heuer leider nur vom Band – begann die Aufstellung mit schwerem Gerät und Manneskraft.
Traditionell übernahmen vor allem die Kinder des Ortes das Schmücken der Baumkrone mit den vorbereiteten bunten Bändern, ehe Florian Buchner nebst Brüdern und Helfern begann, den schlanken, biegsamen Stamm langsam aufzurichten. Nach gut zwanzig Minuten war es geschafft; es wurden mit aller Kraft die Haltepflöcke eingeschlagen und der schlanke Baum streckte sich etwa fünfzehn Meter gen Himmel.
So ein Erfolg musste selbstverständlich gefeiert werden. Gemeinsam mit den Zuschauern durften sich die Baumhelden in den folgenden Abendstunden – jeweils altersgerecht – an ihrem Erfolg berauschen.


Text & Bilder: Yvonne Bruckauf

zurück