Pfingstfest in Rottenstein

Rott1Die Dorfgemeinschaft Rottenstein hatte heuer wieder ihr traditionelles Pfingstfest am Pfingstsonntag abgehalten. Seit 1982 findet dies je nach Wetterlage am Südhang der Haßberge westlich von Rottenstein statt.

Das Fest begann mit einem ökumenischen Gottesdienst, der diesmal von Pfarrerin Melanie von Truchseß und Pfarrer Dr. Mariusz Falk zelebriert wurde. Der Posaunenchor Friesenhausen unter Mitwirkung von Musiker der Haßbergkapelle Friesenhausen begleitete musikalisch diese Messe. Aus vielen verschiedenen Orten waren die Besucher auf die Festwiese gekommen. Zeitgleich fand eine Kinderkirche statt, zu der sich viele Kinder einfanden. Am Ende des Gottesdienstes zeigten die Kinder in Form von Gesten und Gesang den anwesenden Besuchern ihr Erlerntes aus dem Kindergottesdienst und erntete großen Beifall. Worte zur Ökumene sprachen während des Gottesdienste sowohl Pfarrerin von Truchseß als auch Pfarrer Falk. Beide hofften auf die Hilfe des Heiligen Geistes, der über allen kommen möge und so die Verständigung untereinander ob in Kultur oder Religion sowie menschliches Miteinander, stärken soll. Rott2

Im Anschluss an den Gottesdienst wurden Speisen, Getränke sowie Kaffee und Kuchen angeboten.

Am Nachmittag spielte zur Unterhaltung die „Haßbergkapelle Friesenhausen“ in bekannter Weise auf. So manches Volkslied wurde gespielt und die Besucher sangen dazu.

Das Wetter trug natürlich auch dazu bei, dass man noch lange sitzen bleiben konnte.

So war dies wieder ein gelungenes Pfingstfest, das die Dorfgemeinschaft Rottenstein ausgerichtet hat.

 
zurück